„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Samstag, 25. Februar 2017

Auto-Islamversagen



Ich bemühe einfach wieder mal den Verhaltismus, um einen Hinweis zu bekommen, was das mit dem „Mann“ auf sich hat, der erst aus Versehen mit dem Auto in die Fußgängerzone rast und dann mit einem rein zufällig eingesteckten Messer auf die Leute losgeht.
Lust auf Verschweigejournalismus? Na dann einfach hier lesen.
Ähnlichkeiten mit Graz sind rein zufällig.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

...und die Vorfälle in Israel sind ebenfalls rein zufällig.
Trump verändert die Welt? Mitnichten!
Es sind die Kulturbereicherer, wie dieses Terroristenpack von der linksgrünen Bobo-Szene genannt wird.

raindancer hat gesagt…

laut Medien..der Täter scheint Deutscher zu sein.

Fragolin hat gesagt…

Werte raindancer,
warten wir es mal ab. Der rechtsextreme Deutsche von München entpuppte sich auch als Iraner. Wir hatten schon irakische "Hamburger" und auf "Uwe P." umgetaufte türkische Gewalttäter. Und auf n-tv läuft der Balken "Deutscher Staatsbürger", da klingeln bei mir die gleichen Alarmglocken wie bei dem "LKW-Fahrer mit schwedischem Pass" in Barcelona, der sich als Somalier entpuppte. Würde es sich um einen der schon länger hier Lebenden handeln und ein gewisser Hintergrund auszuschließen sein, wäre das bereits bekannt.
Mal sehen ob unsere Qualitätsmedien, die das Ganze auch als "Vorfall" bezeichnen, weitere Informationen herausfinden oder ob das Ganze wieder im Sande verläuft.
MfG Fragolin

Fragolin hat gesagt…

Inzwischen lautet der weit verbreitete mediale Duktus "Amokfahrt".
Also zumindest der Vorsatz scheint sich herauszuschälen.
Weitere Parallelen zu Graz?