„Ich bin ein überzeugter und konsequenter Kritiker des Parteien-Parlamentarismus und Anhänger eines Systems, bei dem wahre Volksvertreter unabhängig von ihrer Parteizugehörigkeit gewählt werden.“
Alexander Issajewitsch Solschenizyn, 2007

Freitag, 3. März 2017

Dumm gelaufen



Also manchmal läuft es wirklich blöd. Ich hoffe in diesem Fall besonders inständig, dass der Austausch von Körperflüssigkeiten besonders fruchtbar war. Zumindest für die kleinen Einzeller.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wahrscheinlich hat der friedliebende, traumatisierte Eindringling (im wahrsten Sinn des Wortes) gute Chancen, seine 'Erlebende' zu klagen. Sie hätte es ihm zumindest sagen müssen (wenngleich, in welcher Sprache?)

Anonym hat gesagt…

Da der kecke Jüngling sicherlich auf freiem Fuß 'angezeigt' wird, besteht nun die potentielle Gefahr, dass er demnächst andere autochthone Weibspersonen ansteckt. Schöne Aussichten.

Le Penseur hat gesagt…

Geschätzte Anonymi,

die Inzidenzrate bezüglich HIV können sie so gut wie vergessen. Ungeschützter Vaginalverkehr mit einer HIV-positiven Frau ist für den Mann unterhalb der Promille-Grenze ansteckend. Darüber gibt es Studien des Robert-Koch-Institus et. al bis zum abwinken.

Hep.C ist schon unlustiger, aber auch da ist eine Übertragung durch einmaligen Geschlechtsverkehr nicht so toll wahrscheinlich (außer die Sache ging wirklich blutig zu).

Leider also viel wind um wenig Gefahr. Aber immerhin: der täter bekommt vielleicht einen Schreck, und geht zu einer Untersuchung ... ein Mitarbeiter des Labors denkt mit und gibt einen Hinweis an die Polizei (lassen wir mal das Arztgeheimnis außen vor) ...